Themen

Der Wettbewerb, der jährlich im Wechsel im Trentino und Venetien stattfindet, versucht,  exzellente Arbeiten der Bereiche erzählende Literatur und Essayistik mit dem Thema Alpenraum  innerhalb der in den vergangenen zwei Jahren veröffentlichten Arbeiten zu ermitteln, wobei, auf nicht ausschließliche Weise, die folgenden spezifischen Interessensgebiete identifiziert werden:

– die Alpenlandschaft in Bezug auf ihre naturalistischen Eigenschaften und ihre Ästhetik;

– die traditionellen Produktionstätigkeiten in Bezug auf ihre besondere Bedeutung für die Umweltverträglichkeit;

– der sozio-kulturelle Kontext der Alpengemeinden mit ihren historischen, aus der gemeinschaftlichen Verwendung von Gütern  entstehenden Einrichtungen;

– die Jagd als eine mit einem besonderem Umweltbewusstsein verbundene Tätigkeit;

– der Krieg in den Bergen als ganz besonderes und schmerzhaftes Kapitel der europäischen Geschichte;

– das erzählerische Vermögen des Alpenraums mit seinen Märchen, Fabeln, Legenden und Mythen von gestern und heute.