Jury

llvo Diamanti Professor für Politikwissenschaft an der Universität Urbino und für Régimes Politiques Comparées für den Masterstudiengang Études Politiques an der Universität Paris II, Publizist und Autor zahlreicher politischer Essays.
Paola Maria Filippi Dozentin für Deutsche Literatur und Literarische Übersetzung an der Universität Bologna, wissenschaftliche Betreuerin der Österreich Bibliothek / Centro LAI in Trient, Mitglied, u.a., der Accademia Roveretana degli Agiati und der Villa Vigoni, Übersetzerin un Literaturkritikerin
Mario Isnenghi Ehemaliger Leiter des Fachbereichs für Geschichte und Professor für zeitgenössische Geschichte an der Universität Venedig, Autor zahlreicher Artikel und Essays, insbesondere über den Ersten Weltkrieg.
Daniele Jalla Gebildeter Historiker, Funktionär und leitender Angestellter der Region Piemont von 1980 bis 1994, hat die Turiner Stadtmuseen und Museumsdienste von 1994 bis 2012 verwaltet. Er ist Präsident der ICOM Italia, war Mitglied im Ausschuss des Ministeriums für Kulturgüter und Vertragsdozent für Museologie an verschiedenen Universitäten. Seine Forschungen haben einen besonderen Schwerpunkt in die mündliche Geschichte, die Geschichte der Deportation, Museologie und Museografie, die Alpen und die Waldensergeschichte. Insgesamt hat er über diese Themen, in Form von Essays, Artikeln und Bücher, mehr als 150 Titel veröffentlicht.
Paolo Rumiz Schriftsteller, Journalist und Kriegsberichterstatter, ausgezeichnet mit zahlreichen Preisen für seine Reportagen.
 Sekretär: Margherita De Tomaz